GBlog&search

 

GBlog&count



GBlog&listen


Chilly Gonzales und Jarvis Cocker
Room 29


Blackfield (Aviv Geffen & Steven Wilson)
Blackfield V


Jeff Beck
Loud Hailer



The Divine Comedy
Foreverland



Daniel Hope
Escape to Paradise


Daniel Hope
Spheres


Jonathan Rudess
Explorations


Animals As Leaders
The Joy Of Motion


Colosseum
Valentyne Suite


Jack Bruce
Harmony Row


Spooky Tooth
Spooky Two



Utopia
Ra


Richie Havens
Nobody Left to Crown




Dimitri Schostakowitsch, Mariss Jansons
Sinfonien 1-15


Moondog & the London Saxophoni
Sax Pax for a Sax

GBlog&read - Nutzen Sie die Hinweise zur Orientierung und kaufen Sie dann beim Buchhändler um die Ecke


Christoph Ransmayr:
Cox oder Der Lauf der Zeit




Heinrich Detering
Die Stimmen aus der Unterwelt



Steffen Kopetzky
Risiko


José Saramago
Kain


Eva Menasse
Quasikristalle


Roberto Bolaño
2666


Tschingis Aitmatow
Der erste Lehrer


Uwe Timm
Rot


Leonardo Padura
Adiós Hemingway


Antonio Skarmeta
Mit brennender Geduld


Jose Saramago
Die Stadt der Blinden


Edgar Hilsenrath
Nacht: Roman



Rolf Dubs
Lehrerverhalten


Ron Ritchhart
Making Thinking Visible

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aesthetik

Archäologie (DXCII) : Metamorphosen 03

Herr G. arbeitet sich - immer wieder produktiv - an Metamorphosen ab.


View on YouTube - dort geht's auch zu metamorphosen 01/02

Ich hatte das neulich mal versucht mit der Morbus-Bannon-Morphose von Landkarten: Archäologie (Ground Zero): After Steve Bannon's Fourth Turning

Nachgetragen: Zum Tod von Jewgeni Jewtuschenko

Am 1. April 2017 ist Jewgeni Jewtuschenko gestorben.

Jewgeni Jewtuschenko wurde mit seinem 1961 in der Literaturnaya Gazeta erschienenen Gedicht Babij Jar auch im Westen bekannt. Das Gedicht Jewtuschenkos verarbeitete Dmitiri Schostakowitsch in seiner 13. Sinfonie. Übersetzt wurde das Gedicht von Paul Celan.
– Der Zuhörer könne Musik nicht bis ins Letzte verstehen, mit Worten gehe es eher, so Schostakowitsch.
Das ist wohl so.
Vertrauen wir also auf das Wort, hören und sehen Sie Jewgeni Jewtuschenkos - fasziniernd inszenierte - Rezitation seines Gesichts "Babi Yar" with music from Shostakovich Symphony No. 13:


View on YouTube

Über Babij Jar, da steht keinerlei Denkmal.
Ein schroffer Hang – der eine, unbehauene Grabstein.

Mir ist angst.
Ich bin alt heute,
so alt wie das jüdische Volk.
Ich glaube, ich bin jetzt
ein Jude.
Wir ziehn aus Ägyptenland aus, ich zieh mit.
Man schlägt mich ans Kreuz, ich komm um,
und da, da seht ihr sie noch: die Spuren der Nägel.
Dreyfus, auch er,
das bin ich.
Der Spießer
denunziert mich,
der Philister
spricht mir das Urteil.
Hinter Gittern bin ich.
Umstellt.
Müdgehetzt.
Und bespien.
Und verleumdet.
Und es kommen Dämchen daher, mit Brüsseler Spitzen,
und kreischen
und stechen mir ins Gesicht
mit Sonnenschirmchen.
Ich glaube, ich bin jetzt,
ein kleiner Junge in Bialystok.
Das Blut fließt über die Diele, in Bächen.
Gestank von Zwiebel und Wodka, die Herren
Stammtisch-Häuptlinge lassen sich gehn.
Ein Tritt mit dem Stiefel, ich lieg in der Ecke.
Ich fleh die Pogrombrüder an, ich flehe – umsonst.
«Hau den Juden, rette Rußland!» -:
der Mehlhändler hat meine Mutter erschlagen.
Meinrussisches Volk!
Internationalistisch
bist du, zuinnerst, ich weiß.
Dein Name ist fleckenlos, aber
oft in Hände geraten, die waren nicht rein;
ein Rasselwort in diesen Händen, das war er.
Meine Erde – ich kenne sie, sie ist gut, sie ist gütig.
Und sie, die Antisemiten, die niederträchtigen,
daßsie großtun mit diesem Namen:
«Bund des russischen Volks»!
Und nicht beben und zittern!
Ich glaube, ich bin jetzt sie:
Anne Frank.
Licht-durchwoben, ein Zweig
im April.
Ich liebe.
Und brauche nicht Worte und Phrasen.
Und brauche:
daß du mich anschaust, daß ich dich anschau.
Wenig Sichtbares noch,
wenig Greifbares!
Die Blätter – verboten.
Der Himmel – verboten.
Aber einander umarmen, leise,
das dürfen, das können wir noch.
Sie kommen?
Fürchte dich nicht, was da kommt, ist der Frühling.
Er ist so laut, er ist unterwegs, hierher.
Rück näher.
Mit deinen Lippen. Wart nicht.
Sie rennen die Tür ein?
Nicht sie. Was du hörst, ist der Eisgang,
die Schneeschmelze draußen.
Über Babij Jar, da redet der Wildwuchs, das Gras.
Streng, so sieht dich der Baum am,
mit Richter-Augen.
Das Schweigen rings schreit.
Ich nehme die Mütze vom Kopf, ich fühle,
ich werde grau.
Und bin – bin selbst
ein einziger Schrei ohne Stimme
über tausend und aber
tausend Begrabene hin.
Jeder hier erschossene Greis -:
ich.
Jedes hier erschossene Kind -:
ich.
Nichts, keine Faser in mir,
vergißt das je!
Die Internationale —
ertönen, erdröhnen soll sie,
wenn der letzte Antisemit, den sie trägt, diese Erde,
im Grab ist, für immer.
Ich habe kein jüdisches Blut in den Adern.
Aber verhaßt bin ich allen Antisemiten.
Mit wütigem, schwieligem Haß,
so hassen sie mich –
wie einen Juden.
Und deshalb bin ich
ein wirklicher Russe.

In Babij Jar – einer Schlucht in der Umgebung Kiews – wurden am 29. und 30. September 1941, mehr als 33.000 Juden von deutschen Einheiten (des SD und der Wehrmacht) erschossen. In den folgenden Tagen wurde weitere 20.000 Juden umgebracht. Bis zur Einnahme Kiews durch die Rote Armee im November 1943 fanden weitere Massenerschießungen statt, bei denen sowjetische Kriegsgefangene und etliche Zivilisten unterschiedlicher Nationalitäten getötet wurden. Insgesamt betrug die Anzahl der Opfer unterschiedlichen Schätzungen zufolge zwischen 150.000 bis 200.000 Tote.

http://orf.at/static/images/site/news/20140313/petrowskaja_body02_ap.4548341.jpg

Zugabe:
Jewgenij Jewtuschenko: Der Hühnergott
Für die ZEIT aus dem Russischen übersetzt
18. Januar 1963


Mein Lieblingsroman: Beerenreiche Gegenden

Archäologie (DXC) : “Lachen unter Tränen”

http://fcgundlach.de/de/upload/img/141_gundlach.jpg?w=565

F.C. Gundlach - Das Fotografische Werk

People fall in love with an illusion, something that’s never existed (II)

Die anomische Herrschaft der Rackets und der verwilderte Leviathan (XL): Bullets of Justice

Vorbemerkung: Ich mag sowas eigentlich nicht, das mich schon soundtrackmäßig mit Herzinfarkt bedroht, aber in Zeiten, die offenbar Dystopien brauchen (Warum George Orwells "1984" die Bestseller-Liste stürmt) kann man sowas goutieren:
Ich würde dieses kasachische Projekt tatsächlich gern ganz sehen. Es gibt aber bisher nur einen Trailer:

"Bullets Of Justice"
During the Third World War, the American government initiates a secret project code named "Army Bacon" in order to create super soldier by inbreeding human beings with pigs.
25 years later a breed called "Muzzles" have occupied top of the food chain, eating and farming humans like animals.
Rob Justice is an ex-bounty hunter working for the last line of human resistance - a group of survivors hiding in a nuclear bunker deep underground. His mission is to find out how muzzles came to power and destroy them.

Vorsicht! Nicht so schön anzusehen, wie es ist, wenn die Nahrungskette umgedreht wird ...



View on YouTube
Soll irgendwie Ähnlichkeit haben mit Rage15

Real World News:
"First human-pig 'chimera' created in milestone study" (28 Jan 2017, The Guardian)

Forms & Feelings (XXI): Schon wieder am Maschsee - gestern und heute

.. zur gleichen Zeit ...







Intreresant: Nebel über Eis ist nicht Eisnebel!


Forms & Feelings (XX): Kürzlich an Tegern- und Maschsee. Heute in der Döhrener Masch.

Forms & Feelings (XX): Kürzlich an Tegern- und Maschsee. Heute in der Döhrener Masch.






3 Farben Nichtfarben Eis



Photos Ⓒ GBlog
Die GBlogSuche nach »Forms and Feelings« hat Resultate geliefert.

Aktuell und faszinierend (II) : fascinating details you probably never noticed on HIERONYMUS BOSCH's Paintings: The Flute in The Ass - Rock'n' Roll Music - Beth Hart



Das Bild in Gänze hier und hier: Hieronymus Bosch - Gemalte Reflexionen.
Aktuell und faszinierend: 22 fascinating details you probably never noticed on Bruegel’s ’The Tower of Babel’


View on YouTube

Beth Hart am Donnerstag, den 18. Mai 2017 in Hannover, Theater am Aegi

http://www.bethhart.com/wp-content/uploads/2016/07/beth-hart-band-glasgow-1024x498.jpg

Bergfried - Eine großartige Schauspielerin in einer Nebenrolle

FilmMittwoch im Ersten: Bergfried | Video der Sendung vom 21.09.2016 20:15 Uhr | Verfügbar bis 28.09.2016 | Quelle: Das Erste
Ein idyllisches Alpendorf in den 80er Jahren. Im Gasthaus quartiert sich Salvatore (Fabrizio Bucci) ein, ein Italiener um die 40, dem die Einheimischen mit Misstrauen begegnen. Ihnen gefällt nicht, dass er überall herum fotografiert, sich Notizen macht, unangemeldet fremde Häuser betritt und ihren Frauen den Kopf verdreht. So auch Erna (Katharina Haudum), zu der sich sogar eine zarte Liebesbeziehung entwickelt. Doch Erna ahnt nicht, was Salvatore wirklich in ihr Dorf führt - er sucht den Mann, der 1944 in seinem toskanischen Heimatdorf seine Mutter, Geschwister und Großeltern erschossen hat.
Sehenswert! Ganz großartig in einer Nebenrolle: Gisela Schneeberger!

Archäologie (DXLVIII) : Polaroid SX-70 - “The tool for supplying a rich texture for memory…”

In 1972 – Edwin Land created and released the iconic Polaroid SX-70 camera. He claimed 20,000 technological advancements in its design. “The tool for supplying a rich texture for memory…”
Schon interessant, wie Aufnahmetechnologie Wahrnehmung und Erinnerung verändert.



Bemerken Sie, dass die Ihnen Bekannten auf den Polaroids anders aussehen als Sie sie kennen - oder meinen zu kennen -? - Ich weiß nicht, was die Polaroid-Bilder abbilden: Kann es sein, dass sie ehrlicher sind als ein digitales Bild?

http://vashivisuals.com/wp-content/uploads/2016/09/andy-warhol-polaroids-640x360.jpg

http://vashivisuals.com/wp-content/uploads/2016/09/tarkovsky-polaroids-640x360.jpg

Wise Man Says

"Es gibt so viele Arschloch-Typen wie es menschliche Funktionen, Tätigkeiten und Interessengebiete gibt. Und auf jedem Gebiet kann das Verhältnis von AQ zu IQ ein anderes sein. Kein noch so kopfdenkerisches Verhalten bei einem Thema bietet Gewähr dafür, dass nicht schon beim nächsten der Arschdenk mit voller Wucht einsetzt." Charles Lewinsky, Der A-Quotient

Wise Man Says II

"The illusion of freedom will continue as long as it's profitable to continue the illusion. At the point where the illusion becomes too expensive to maintain, they will just take down the scenery, they will pull back the curtains, they will move the tables and chairs out of the way and you will see the brick wall at the back of the theater." Frank Zappa

Haftungsausschluss

The music featured on this blog is, of course, for evaluation and promotion purposes only. If you like what you hear then go out and try and buy the original recordings or go to a concert... or give money to a down on his luck musician, or sponsor a good busker, it may be the start of something beautiful. If your music is on this blog and you wish it removed, tell us and it shall be removed.

Archiv

April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Aesthetik
Archäologie
Ästhetik des Widerstands
Aus der sozialen Überdruckkammer
Bildung
Kritische Psychologie
Lernen
Literatur unterrichten
Medial
Musik
Musikarchiv
Politik unterrichten
Trash
Unterrichten
Welterklaerung
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren